Artikel-Schlagworte: „Ferien Nordschweden“

postheadericon Urlaub in Nordschweden

Eine phantastische Reise in unberührte Natur und weitläufige Landschaft

Für Liebhaber des Wintersports ist Nordschweden genau das Richtige. Das Land verzaubert seine Gäste mit einer traumhaften Landschaft, hier findet man noch unberührte Natur. Die schwedische Ostküste ist durch eine schroffe, meist felsige Landschaft gekennzeichnet, sie bietet dem Betrachter jedoch einen traumhaften Blick auf den Bottnischen Meerbusen. Richtung Norwegen wird die Landschaft zunehmend steiler, das Skandinavische Gebirge erreicht Höhen von bis zu 2000 Metern über dem Meeresspiegel.

Schweden wird allgemein als Land der Seen bezeichnet, ferner sind die Landstriche von unzähligen Flüssen durchzogen und enden nicht selten in einem rauschenden Wasserfall. Nordschweden wird von Nadelwäldern dominiert, überwiegend findet man hier Tanne und Fichte, ferner ist auch die Birke, als Laubbaum, vertreten. Das Klima in Schweden ist gemäßigt, an der Ostküste herrschen milde Temperaturen, diese nehmen in Richtung Westen deutlich ab. Die Sommer sind in Nordschweden spürbar kürzer, die Winter lang und schneereich.

Aktivurlaub und Sportmöglichkeiten in Nordschweden

Überwiegend zieht die nördliche Region besonders Wanderer, Abenteurer und Skifahrer an. Viele erkunden Nordschweden bei einer Tour mit dem Hundeschlitten oder nutzen einfach die Möglichkeiten zum Skifahren. Bekanntestes Gebiet ist der Ort Åre mit dem Arefjällen. Der Arefjällen liegt in dem Gebiet Jämtland, in der Nähe von Östersund. Er ist eines der wichtigsten Skigebiete Schwedens. In der Vergangenheit wurden unzählige Meisterschaften ausgetragen, deshalb sind hier auch eine Reihe von Skiliften und Seilbahnen zu finden. Hier liegt ferner das Gebiet um Funäsdalen, die Funäsdalsfjällen. In einer fantastischen Naturlandschaft bieten sich dem Gast malerische Pisten, ferner bekommt man hier die Möglichkeit, den Abend, beim Besuch einer Diskothek oder eines Restaurants, ausklingen zu lassen.

Härjedalen ist das höchstgelegene Gebiet Schwedens und ebenfalls beliebtes Skigebiet. Ein Ausflug in das Örtchen Sveg ist äußerst lohnenswert. Hier entdeckt der Besucher die Kirchen von Älvros aus dem 16. Jahrhundert, sowie die Mankell-Brücke. Abenteuerlich wird es in Härjedalen, sich einer Bärensafari anzuschließen oder die Elche in ihrer gewohnten Umgebung zu beobachten.

Schwedisch Lappland ist die nördlichste Landschaft am Polarkreis. Die Gegend ist dünn besiedelt, Kiruna ist dabei die größte nördlichste Stadt. In Schwedisch Lappland ist der Ort, besonders bei Touristen, wegen seines Erzmuseums und des Eishotels in Jukkasjärvi beliebt. Des Weiteren bieten sich genügend Gelegenheiten, die traumhafte Landschaft beim Eisangeln oder bei einer Hundeschlittentour zu genießen.

Ferienhäuser in Schweden
Schwedens Nachbarn