postheadericon Urlaub in Mittelschweden

Im Herzen Schwedens – zwischen Tradition und Moderne

Mittelschweden umfasst die Provinzen Uppland, Dalarna, Värmland, Västmanland, Närke und Södermanland. Sie bieten sehr vielfältige Urlaubsmöglichkeiten. Die Küstenregionen und die großen Seen Vänern, Vättern und Mälaren laden zum Baden ein. Aktivurlauber können hier wandern, reiten oder Kanu fahren. Städte wie Stockholm, Uppsala, Karlstad oder Falun wollen erkundet werden.

Schwedische Kultur erleben
Norr Mälarstrand, Stockholm

© „Norrmälarstrand“ von EnhamreEigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Gerade Dalarna, Värmland und Närke sind bekannt für ihre lebendige schwedische Tradition. Alte Trachten und Bräuche werden hier hochgehalten. Am Siljansee im Zentrum Dalarnas finden die berühmtesten Mittsommerfeiern statt. Nirgends sonst findet man so viele romantische Schwedenhäuschen wie hier. Aus Dalarna kommt außerdem auch die Farbe Schweden-Rot und das Dala-Pferd, Schwedens Wahrzeichen. Im kleinen Örtchen Nusnäs in der Nähe von Mora kann man zusehen, wie die beliebten Holzpferdchen von Hand gefertigt werden. Mora ist zudem der Zielpunkt des Wasa-Laufes. Dieser längste Langlauf-Wettbewerb der Welt findet jährlich Anfang März statt und zieht etwa 10.000 Teilnehmer aus allen Ländern an.

Wälder und Seen erkunden

Neben dem Siljansee, sind auch die großen Seen Vättern, Vänern und Mälaren beliebte Urlaubsziele. Hier kann man sehr gut segeln oder baden. In Mälardalen lassen sich auf einer Rundfahrt um den Mälaren zahlreiche Schlösser besichtigen, darunter Drottningholm, der aktuelle Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie, und die Renaissance-Burg Gripsholm.

Durch Mittelschweden verlaufen die Langstrecken-Wanderwege Upplandsleden und Bruksleden. Die großen Wälder und kleinen Berge bieten Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Im Fulufjället-Nationalpark in Dalarna kann man zudem den größten Wasserfall Schwedens bewundern.

Schloss Lidköping

© „Läcköslott“ von LizelightEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Wichtige Städte

Stockholm ist als schwedische Hauptstadt zweifellos die interessanteste Stadt Mittelschwedens. Die nordische Metropole bieten eine lebendige Mischung aus historischer Altstadt, hanseatischer Meeresluft und moderner Weltstädtigkeit. Die Schlösser der Königsfamilie und zahlreiche Museen sind beliebte Touristenziele.

In der Universitätsstadt Uppsala kann man die große Domkirche besichtigen oder den großen botanischen Garten erkunden. Uppsala ist nämlich die Heimatstadt des berühmten Biologen Carl von Linné.

In Karlstad sollte man das preisgekrönte Värmland-Museum besuchen.

Als Wintersportregion und Bergwerksstadt ist Falun im Süden von Dalarna bekannt. Die Kupfermine zählte einst zu den größten der Welt und ist erst seit wenigen Jahren stillgelegt. Das Bergwerk und die kleine Arbeitersiedlung gehören heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Ferienhäuser in Schweden
Schwedens Nachbarn